Forro

Freitag, 26. Januar 2018

19:00 – 21:00

Forró ist neben dem Samba einer der populärsten brasilianischer Paartänze der heutigen Zeit. Er wird auf eine sehr innige, verspielt und leidenschaftliche Art und Weise getanzt. Beim Forró gibt es nur einen Berührpunkt zwischen dem Tanzpaar – nämlich den ganze Körper!

Der noch relativ junge Tanzstiel (forró universitário), so wie er heute größtenteils getanzt und unterrichtet wird, entstand Ende der 90er Jahre, vor allem in den Nachtclubs Rio de Janeiros und Sao Paulos. Von dort verbreitete er sich über ganz Brasilien und schließlich über die ganze Welt.

Der Musikstiel Forró hat seine Wurzeln in dem von Armut geprägten Nordosten Brasiliens. Von dort wurde er Anfang der 50er Jahren durch Migranten in die reicheren, südlichen Städte gebracht und hat sich bis heute weiterentwickelt.

Michael

Michael ist seit über 10 Jahren ein begeisterter Tänzer. Im Jahre 2007 begann er damit Tango Argentino zu tanzen und regelmäßig Unterricht und Workshops auch bei international bekannten Tanzlehrern zu nehmen.

Im Jahre 2012 kam er mit dem Forró in Kontakt. Was zunächst als kurzer Ausflug in die Welt des Forrós gedacht war, erweckte in Ihm eine neue Passion zum Tanz. Von der Energie des Forrós gefesselt, nahm er in den letzten Jahren bei vielen Workshops und Festivals teil und lernte von den besten Tanzlehrern dieser Zeit.

„Was mich besonders beim Tanzen fasziniert ist die Körper- und Kontaktarbeit im Paar. Tanzen ist für mich Entspannung, Loslassen und Freude am Kontakt mit anderen Menschen.

Auf eine natürlich verspielte, einfühlsame und bewusste Art und Weise auf sein gegenüber einzugehen, ist für mich die Essenz des Tanzens. – Dies möchte ich weitergeben!“

Jasmin

Jasi & Michael

Seit mittlerweile 8 Jahren ist Jasmin Dançarina aus Leidenschaft. Angefangen hat alles mal mit Salsa. Ein knappes Jahr später kamen dann Sambá und Forró zu dem immer weiter wachsenden Latino-Tanzspektrum. Die Frage warum ich gerne Forró tanze ist mit einem Satz beantwortet: Because it makes me happy! Die Nähe, die positive Energie, das „im Hier und Jetzt sein“ ist es, was Forró für mich ausmacht. Seit 2 Jahren ist sie zudem begeisterte AcroYogini. Seit der ersten Stunde, die von Glückstränen und überwundenen Ängsten geprägt war, hat sie so Ihren Ausgleich zur schwungvollen Bewegung gefunden.


Zurück zum Programm.

Noch Fragen? Schreib uns: info@flynflow.de

Keine Fragen mehr? Na dann, ab zur Anmeldung! 😉


Kommentare

Forró – Heißer als Samba — Keine Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.