Thai Massage

Samstag, 27. Januar 2018

11:00 – 13:30

Willkommen in der Auszeit. Gönne dir 2,5 Stunden in der liebevollen und warmherzigen Gemeinschaft mit dir selbst, mit uns und anderen Gleichgesinnten. Lass dich verwöhnen und verwöhne andere. Schwerpunkt dieses Thai Yoga Workshops sind unsere Beine und Füße.

Des weiteren haben wir für euch Meditation, Yoga, Mantra und sinnliche Saxophonklänge im Gepäck.

Füße sind ein Geniestreich der Natur: bei einem Weitsprung halten sie spielend bis zu einer Tonne Gewicht aus. Ihr Geheimnis liegt in ihrer Stabilisierung durch eine ausgeklügelte Gewölbekonstruktion. Was sie jedoch nicht auffangen können, ist Nichtstun.

Unsere Füße wurden über Jahrmillionen entwickelt und erprobt: barfuß und auf ewiger Wanderschaft, gebaut für Standfestigkeit und Leichtfüßigkeit. Sie bilden die Basis, auf der sich unser gesamter Körper ausrichtet.

In Schuhe gezwängt mit wenig Auslauf auf flachem Beton verkümmern unsere Füße regelrecht.

Unser Körper ist unser Tempel. Die Füße bilden das Fundament, unsere Beine sind die tragenden Säulen des Tempels. Lasst uns die gemeinsame Zeit nutzen, unseren Füßen und Beinen die Aufmerksamkeit zukommen zu lassen, die ihnen zusteht, in Dankbarkeit und Anerkennung ihrer täglichen Leistung, nämlich uns durchs Leben zu tragen und uns zu stützen, tagein, tagaus.

Axel

Axel

Axel wuchs (zum Glück) neben seiner „konservativen Karriere“ als Schüler, Student und Ingenieur mit Musik (Saxophon) und Kampfkunst (Taekwondo) auf.

In der letzten Zeit beschäftigte er sich intensiv mit der Kunst der Thai Yoga Massage – Er fand darin seine Leidenschaft für die „Meditation in Bewegung.“

Diese möchte er beim Festival mit Euch teilen.

Er lernte in Deutschland bei Tobias Frank und in Thailand (SVG Thai Massage Training Center, Chiang Mai ) .

Ihr findet noch mehr über Axel und Thai Yoga unter folgenden Links:

http://thaiyoga.de/

http://www.thaimassagetrainingcenter.com/

Dominique

Dominique

Meine Festigkeit ist meine Weichheit.
Meine Stärke finde ich in meiner Verletzlichkeit.
Meine Größe zeigt sich in der Offenbarung meiner Verunsicherung.
Meine Stütze wurzelt in meiner Dankbarkeit.
Mein Selbstbewusstsein liegt in meiner Herzlichkeit.
Mein Innerstes drückt sich aus in meinem Lächeln.

Yoga hat mir dabei geholfen, mich zu finden und mich zu lieben. Und ebenso anderen zu helfen, sich zu finden, sich zu akzeptieren und sich zu lieben.

Ich habe gelernt, dass ich alles schaffe, wenn es mir gelingt, meine innere Ruhe zu erspüren und in mein Leben zu integrieren.

Berührung ist mein Anker und mein Antrieb zugleich. Lass dich von mir berühren. Lass dich anstecken von meiner Begeisterung für Yoga und allem, was damit zuammenhängt (Thai Yoga, Meditation, Mantras singen …). Lass den Alltag hinter der. Lass los. Willkommen im Augenblick.


Zurück zum Programm.

Noch Fragen? Schreib uns: info@flynflow.de

Keine Fragen mehr? Na dann, ab zur Anmeldung!